Bilingualität

Bilingualität fördert die kognitive Entwicklung, zum Beispiel Sprachbewusstsein, Kreativität und Flexibilität im Denken.

Schüler, die mehrere Jahre lang bilingual lernen, schneiden deshalb sowohl in Fremdsprachen als auch in der Muttersprache und in anderen Fächern durchschnittlich besser ab.

Im Gymnasium führen wir unser bilinguales Konzept aus Kindergarten und Grundschule fort. Der Unterricht erfolgt jeweils ausschließlich in einer Sprache – auf Deutsch oder Englisch. Unsere Gymnasiasten können dem Fachunterricht auf Englisch ohne Probleme folgen, sie diskutieren, schreiben und referieren auf Englisch.

Die Lehrkräfte unterrichten auf muttersprachlichem Niveau. Etwa die Hälfte der Fächer – ein höherer Anteil als in der Phorms-Grundschule – findet auf Deutsch statt. Die Schüler lernen jetzt, sich in beiden Sprachen mündlich und schriftlich möglichst gut auszudrücken.